Unsere VIsion

Eine Gesellschaft, in der Kinder willkommen sind und einen sicheren Boden für ihre Entwicklung vorfinden. Frauen und Männer sehen sich in der Lage, Eltern zu sein und erhalten in schwierigen Lebenssituationen Unterstützung, um für sich und ihre Kinder eine positive Lebensperspektive entwickeln zu können.

Unsere Aufgabe

Die Sophie von Liechtenstein Stiftung wurde 2006 durch das Fürstenhaus Liechtenstein gegründet. Ihr Zweck ist:

  • die professionelle Unterstützung von Schwangeren und Jungfamilien in belastenden Lebenssituationen
  • die Bildung junger Menschen im Bereich Beziehung, Liebe und Sexualität
  • das gesellschaftliche Engagement für Familien


      Wir sind in Liechtenstein, Vorarlberg und im St. Galler Rheintal tätig.

      Was wir tun

      Schwangerenberatung

      Schwangerenberatung

      Wir unterstützen Schwangere und Eltern in belastenden Lebenssituationen. Zu diesem Zweck führt die Stiftung drei psychosoziale Beratungsstellen in Schaan (FL), Feldkirch (Ö) und Buchs (CH).

            Sexualpädagogik

            Sexualpädagogik

            Wir unterstützen Eltern, Lehrer/innen sowie Kinder und Jugendliche durch Workshops und Beratung im Bereich Beziehung, Liebe und Sexualität in Liechtenstein, Vorarlberg und im St. Galler Rheintal. 

                  Stiftungsprojekte

                  Stiftungsprojekte

                  Wir engagieren uns für familienfreundliche Rahmenbedingungen im Gemeinwesen und in Unternehmen. Zu diesem Zweck beauftragen wir Studien, entwickeln Projekte und beteiligen uns an Dialogen.

                        • Aktuelle Projekte

                          Die Sophie von Liechtenstein Stiftung engagiert sich für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung Liechtensteins. Unser Focus: die frühe Elternschaft. Unsere Ziele: förderliche Rahmenbedingungen für Familien und Unterstützung von Eltern in belasteten Lebenssituationen.


                          Zu diesem Zweck erarbeiten oder beauftragen wir Studien und lancieren Projekte, die Eltern und Kindern langfristig zugute kommen. Wir kooperieren mit Politik, Verwaltung, Fachstellen und Unternehmen in familienfördernden Dialogen.

                        • Frühe ausserfamiliäre KinderBetreuung

                          Der mangelnden Vereinbarkeit von Familie und Beruf begegnet Liechtenstein primär mit dem Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen. Bereits jedes sechste Kind im Alter von 4 Monaten bis 1,5 Jahren wird  (auch) ausserhäuslich betreut. Tendenz steigend. 

                           

                          Die Sophie von Liechtenstein Stiftung beauftragte eine wissenschaftliche Expertise zur Frage, welche Effekte dies auf die langfristige Entwicklung der Kinder hat. Das Ergebnis zeigt: wenn wir langfristig gesunden Nachwuchs wollen, braucht die Familie im ersten Lebensjahr des Kindes "Schonzeit".

                        • Studie "Frühe Kindheit in Liechtenstein"

                          Die Studie analysiert die Lebenssituation von Familien mit Kindern von 0-3 Jahren sowie deren medizinische und psychosoziale Versorgung. Zu diesem Zweck wurden 20 Familien befragt, sowie 35 Expertinnen und Experten, die mit Schwangeren und Jungfamilien arbeiten. 

                           

                          Studienergebnisse

                          Ca. 90% der Jungfamilien bewältigen ihre vielfältigen Anforderungen mehr oder weniger gut. 8-10% der Familien sind so stark belastet, dass negative Auswirkungen auf die körperliche, psychische und soziale Gesundheit der Kinder wahrscheinlich sind. Werden diese Familien nicht präventiv unterstützt, verursachen sie langfristig überproportional hohe Kosten im Gesundheits-, Sozial-, Bildungs- und Sicherheitsbereich sowie in den Unternehmungen.

                          Die Studie beschreibt die Stärken und Schwächen der medizinischen und psychosozialen Angebote für Schwangere und Jungfamilien in Liechtenstein. Sie empfiehlt die Entwicklung von "Frühen Hilfen" im Sinne der Prävention, Gesundheitsförderung und Chancengerechtigkeit für Kinder aus belasteten Familien. Die Forschung zeigt, dass sich Investitionen in "Frühe Hilfen" auch ökonomisch vielfach lohnen.

                           

                          Studie "Frühe Kindheit in Liechtenstein (2019)"

                        • Politik der frühen Kindheit

                          Die Wissenschaft weist immer deutlicher darauf hin: Wie die ersten Lebensjahre verlaufen, ist entscheidend für die Entwicklung der wertvollsten Ressource eines Landes: des Menschen. Ebenso hängen die langfristigen Kosten im Gesundheits-, Sozial-, Bildungs- und Integrationsbereich massgeblich davon ab, wie förderlich oder belastend die frühe Kindheit der Bevölkerung verläuft.

                            

                          Politik der Frühen Kindheit ist nachhaltige Standortpolitik

                          Verschiedene Länder haben damit begonnen, eine langfristige "Politik der Frühen Kindheit" zu entwickeln und gezielt in die Förderung der ersten Lebensjahre zu investieren. Sie verstehen dies als nachhaltige Potentialentwicklung des Landes und als Politik der Chancengleichheit für alle Kinder, unabhängig von ihrem familiären Background.

                        Wer Wir sind

                        Sophie von Liechtenstein

                        Präsidentin

                        Erbprinzessin Sophie von Liechtenstein ist Präsidentin der gleichnamigen Stiftung. Die Stiftung wird durch Spenden und durch Mittel des Fürstenhauses Liechtenstein finanziert.

                              Christoph Jochum

                              Geschäftsführung

                              Christoph Jochum führt die Sophie von Liechtenstein Stiftung seit ihrer Gründung. Er ist Betriebswirt und langjähriger Unternehmensberater für Non-Profit-Organisationen.

                                    Stiftungsrat

                                    Der Stiftungsrat ist das oberste Leitungsgremium der Stiftung.  

                                    Erbprinzessin Sophie von Liechtenstein (FL)
                                    Dr. Christian Batliner, Rechtsanwalt (FL)

                                    Dr. Gisela Biedermann, Internistin (FL)

                                    Dr. Franz Limacher, Frauenarzt (CH)

                                    Margarete Sonderegger, Psychotherapeutin (A)

                                          • Was uns leitet

                                            Die Liebe zum Leben, zum Leben der Frau, des Mannes und des Kindes. Ein Ressourcen orientierter und ganzheitlicher Zugang zum Menschen als Leib-Seele-Geist-Wesen in seinem sozialen Umfeld. Die Haltung der Achtsamkeit, Wertschätzung, Empathie und Akzeptanz – unabhängig von Alter, Herkunft, Kultur, Geschlecht und Religion. Die Achtung der Würde, Integrität, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung des Menschen. Das Vertrauen ins Leben.

                                          • Was wir einbringen

                                            Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der psychosozialen Beratung, Sozialarbeit, Psychotherapie und Sexualpädagogik. Finanzielle Ressourcen, um Klientinnen nachhaltig begleiten und unterstützen zu können. Interdisziplinäre Vernetzung mit relevanten Facheinrichtungen.

                                          • Worauf wir antworten

                                            Der Beginn eines neuen Menschenlebens – erwünscht oder ungeplant - bedeutet für werdende Eltern zumeist Freude und Hoffnung, kann aber auch Unsicherheiten und Ängste auslösen. 


                                            Schwächer werdende familiäre Netze, kulturell und medial geprägte Vorstellungen von Partnerschaft und Sexualität, instabile Beziehungen, wachsende Anforderungen der Arbeitswelt an Frauen und Männer, die Verschiebung des Kinderwunsches auf spätere Jahre, die zunehmende Medikalisierung der Schwangerschaft und andere Entwicklungen unserer Zeit führen dazu, dass schwanger zu werden an Selbstverständlichkeit, Natürlichkeit und Normalität verliert. 


                                            Paarbeziehung, Schwangerschaft und Elternschaft sind zu Herausforderungen in der Lebensplanung geworden, manchmal zur Überforderung. 

                                          • Worin wir unsere aufgabe sehen

                                            Wir unterstützen Frauen und Männer psychosozial in der Schwangerschaft und frühen Elternschaft, vor allem jene in krisenhaften Lebenssituationen. Wir wollen die Möglichkeiten von Eltern und ihren Kindern für die Entwicklung einer positiven Lebensperspektive erweitern. 


                                            Wir stärken junge Menschen darin, eine selbstbestimmte und verantwortungsbewusste Form von Beziehung, Sexualität und Elternschaft zu entwickeln. Wir fördern sie in der Entwicklung eines ganzheitlichen Bildes von Sexualität, das wir in der Verbindung von Identität, Beziehung, Lust und Fruchtbarkeit sehen. 


                                            Wir engagieren uns gesellschaftlich mit dem Ziel, dass Frauen und Männer Rahmenbedingungen vorfinden, die ihr Eltern-Sein unterstützen.

                                          Kontakt

                                          Kontakt zur Stiftung


                                          Sophie von Liechtenstein Stiftung
                                          Bahnhofstrasse 16, Postfach 717
                                          9494 Schaan, Liechtenstein

                                          Christoph Jochum, Geschäftsführer 
                                          +423 79 46000
                                          c.jochum@svl-stiftung.li

                                           

                                          Claudia Keijnemans, Assistentin

                                          +423 230 0006

                                          c.keijnemans@svl-stiftung.li



                                          Niederlassungen Schweiz und Vorarlberg


                                          Sophie von Liechtenstein Stiftung

                                          Bahnhofstrasse 34

                                          9470 Buchs, Schweiz

                                          Sophie von Liechtenstein Stiftung

                                          Bahnhofstraße 18

                                          6800 Feldkirch, Österreich

                                          © 2019 Sophie von Liechtenstein Stiftung

                                          © 2019 Sophie von Liechtenstein Stiftung